Kurzbericht 11.Spieltag

Der letzte Hinrundenspieltag war leider von vielen Personalausfällen geprägt. Unter diesen Voraussetzungen sieht die Gesamtbilanz noch durchaus zufrieden aus. Wichtig vor allem, dass alle Teams ihre Ziele aus eigener Kraft erreichen können.

NRW-Liga-Herren:                        TTG Netphen – TuS I                   9 : 2

Ausgerechnet gegen den Tabellennachbarn musste das Team mit Lu, Brandner und Stralek auf wichtige Stammspieler verzichten. Von daher kommt die klare Niederlage bei den Hausherren nicht überraschend. Immerhin sorgten noch „Siggi“ Cheng sowie der starke, dankenswerterweise als Ersatz eingesprungene Sascha Otten für die Ehrenpunkte. Da bei Halbzeit zwischen dem Vorletzten (Wickrath als Platz 11) und Tabellensechsten (Oberdrees) nur drei Punkte liegen, ist ab Januar noch alles möglich.

Herren-Landesliga:                       TuS II – Anrather TK II                  9 : 6

Das tut so richtig gut. Mit einem Sieg gegen starke Anrather schaffte man den Sprung auf Platz 6 (10 : 10 P.) und damit ins sichere Mittelfeld. Ausschlaggebend die beiden gewonnenen Anfangsdoppel sowie bärenstarke Frank Mund, Dominic Barra und Michael Jakobs mit je zwei Einzeln. Marco Meyer sorgte für den neunten Zähler und machte den Sack zu. Am kommenden Samstag könnten bei den starken Youngstern von Bor. Düsseldorf weitere Zähler hinzukommen; und dann anschließend zur Weihnachtsfeier – das wäre klasse! So oder so, das Team ist bisher absolut im Soll.

Herren-Bezirksliga:                      III. Herren – TV Erkelenz II          2 : 9

Wie die eigene Erste konnte auch TuS III leider nicht die beste Mannschaft aufbieten. Allerdings gehört Erkelenz auch sicher zu heißesten Aufstiegsanwärtern. Von daher nicht so schlimm! Der Aufsteiger hat sich mit 9 : 13 Punkten – was aktuell Platz 7 bedeutet – in der höheren Liga prima geschlagen. Ein besonderes Lohn diesmal für die Nachwuchsspieler Till Köhler und Jakub Naumowicz, die nicht nur in diesem Spiel die einzigen Siege verbuchen konnten, sondern auch eine klasse Hinserie hingelegt haben. Mal gespannt, wie die beiden Jungs sicher weiter entwickeln.

1. Herren-Kreisklasse:     TV Erkelenz IV – TuS IV                          1 : 9

Das Ergebnis spricht für sich. Mit aktuell 20 : 0 Punkten ist das Sextett auf dem besten Wege, in die Kreisliga aufzusteigen. Einziger Konkurrent dürfte der TTC Windberg III mit zwei Punkten Rückstand sein. Aber davon ausgehend, dass mindestens zwei Teams aufsteigen können, braucht dem TuS vor der Rückrunde nicht bange zu sein; insbesondere mit einem unveränderten Kader.

Damen-Oberliga:               WRW Kleve II – I. Damen                         3 : 8
                                             I. Damen – Bor. Münster                            8 : 2


Damit hatten selbst die kühnsten Optimisten vor der Saison nicht gerechnet. Mit vier Punkten aus dem Doppelspieltag herausgekommen, überwintern die Wickrather Damen mit 11 : 7 Punkten auf Platz 3 der Oberliga! Man verkraftete die letzten drei – zum Teil unglücklichen – Niederlagen bestens und hat bewiesen, das man als Team sehr gut harmoniert. Mannschaftsführerin Alex Jaspers sowie Spitzenspielerin Sandra Tönges, Stephie Küppers, Tanja Langen und Sabine Scholz können mehr als zufrieden sein und sollten den Klassenerhalt in der Rückrunde frühzeitig sichern.

NRW-Liga-Damen:              II. Damen – DJK Holzbütten III               7 : 7

Die letzten beiden Siege haben dem Team sichtlich Aufwind gegeben. Entsprechend motiviert ging man auch gegen die starken Kaarster zu Gange. Kurz vor Schluss führte man sogar mit 7 : 5. Die Gäste kontern leider noch zum Remis. So ärgerlich der Punktverlust hat man bewiesen, dass die NRW-Liga mit kompletter Besetzung sicher zu halten ist. Vor Schlusslicht Anrath II belegt man mit TV Voerde punktgleich die Ränge 8 und 9. Auch Dellbrück ist als Siebter nur drei Punkte weg. Das ist sicher mit neuem Schwung machbar!

Damen-Verbandsliga:          TTC Unterbruch - III. Damen                 8 : 4

Ausgerechnet im wichtigen Auswärtsspiel gegen den Tabellennachbarn konnte man nicht in Bestbesetzung auflaufen. So kommt die Niederlage nicht so ganz überraschend. Immerhin bleibt die Erkenntnis, dass Wickrath mit Platz 8 nicht auf einem Abstiegsplatz überwintern muss. Zum anderen sollte man mit komplettem Kader die wichtigen Partien in der Rückrunde gewinnen können.

Damen-Bezirksklasse:        TV Ratheim II – IV. Damen                      1 : 8

Da hat man aber noch mal einen mächtigen Schlussspurt hingelegt und Tabellenführer BW Hilden auf Platz 2 verwiesen. Tabellenschlusslicht Ratheim war einfach überfordert und vermochte Wickrath zu keinem Zeitpunkt in Verlegenheit zu bringen. Dabei ist auch TuS IV (wie TuS I und III) Aufsteiger. Umso mehr anzuerkennen, was alle Damenmannschaften bisher geleistet haben. Basis ist sicher die stets gegenseitige Unterstützung aller Mannschaften und der nette Umgang.

Dies gilt natürlich - incl. Jugendabteilung - für alle Mannschaften des TuS. Auch nach fast 40 Jahren (die Gründung des TuS erfolgte im Januar 1978) hat man sich bei allem sportlichen Ehrgeiz eine familiäre Athmosphäre behalten. Das wird sicher auch die anstehende Weihnachtsfeier unterstreichen.


Die übrigen Spiele in der Übersicht:

2. Herren-KK 1:                   TuS V – TTG Hinsbeck/Leuth I                7 : 9
2. Herren-KK 2:                   TTG Hinsbeck/Leuth II – TuS VI              7 : 9
           

H. Radermacher

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eltern-Kind-Turnier 2017