Kurzbericht 10.Spieltag

Nach der „schwarzen Vorwoche“ weist der aktuelle Spieltag ein insgesamt sehr erfreuliches Fazit aus. Egal, was die letzte Hinrundenspiele bringen, die Teams sind fast durchweg im Soll und können alle Ziele aus eigener Kraft noch erreichen.

NRW-Liga-Herren:               I. Herren – TTG Langenfeld                     9 : 7

Es lohnt sich wirklich, zu den Spielen in die Adolf-Kempken-Halle zu kommen; Voraussetzung, man bringt starke Nerven mit. So auch in der wichtigen Partie gegen den Tabellennachbarn Langenfeld. In den Anfangsdoppeln wollte diesmal gar nichts gelingen (0 : 3). Nach den folgenden 4 Einzeln führten die Gäste 5 : 2, kurze Zeit später mit 6 : 4. Konträr zur Vorwoche gegen Brühl-Vochem, wo man eine
6 : 3-Führung nicht nach Hause brachte, schlug Wickrath jetzt zurück. Angeführt von einem bestens aufgelegten Sichun Lu (beide Einzel) zogen auch Michael Rix und Ben Lee (je 1 Einzel) nach und brachten den TuS in Führung. Danach unterlag zwar Philip Brandner (ebenfalls 1 Punkt), aber der stark aufspielende Marius Stralek (beide Zähler) sorgte für das 8 : 7 vor dem Schlussdoppel. Passend zum gesamten Spielverlauf ging es auch hier in den fünften Satz, den Zhiqiang Cheng (auch ein Einzel) und Lu zum Jubel aller Mannschaftskameraden und Anwesenden nach insgesamt 4 Stunden knapp gewannen. Der Anschluss in der Tabelle ist hergestellt. Die Rückrunde wird spannend!

Herren-Landesliga:              

Zum Unmut der Wickrather muss das Spiel bei Bor. Düsseldorf IV auf den 09.12. verlegt werden. Schade, dass Borussia sich auf einen anderen Termin nicht einließ. So können die Akteure leider erst spät zur geplanten Weihnachtsfeier kommen.

Herren-Bezirksliga:             FTV Düsseldorf – III. Herren                     8 : 8

Auch die Drittvertretung garantiert stets für lange und spannende Spiele. Nach ständig wechselnder Führung sorgte dass Schlussdoppel mit Jörg Beschoner und Marco Meyer für ein hochverdientes Remis. Neben Bernd Ischen und Till Köhler, die allein 4 Einzel verbuchten, waren Jörg Beschoner, Jakub Naumowicz sowie ein Doppel durch Weber/Ischen erfolgreich. Mit 9 : 11 Zählern bleibt man im sicheren Mittelfeld.

1. Herren-Kreisklasse:     IV. Herren – TTC Windberg III                      9 : 7

Die vierte Mannschaft stand ihren oberen Teams nicht nach. Das Topspiel der verlustpunktfreien Kontrahenten (je 16 : 0) verlief auf stets hohen Niveau und war sehr spannend! Letztendlich enschieden die Doppel (3) hauchdünn für Wickrath. Mürkens, Cuypers, Schwarz, Deventer, Terhorst, Brendgen, Trabitz und Kämmerling haben einen weiteren Grundstein für den Aufstieg in die Kreisliga gelegt.

Damen-Oberliga:                  I. Damen – Schwalbe Bergneustadt       5 : 8


Auch eine überragende Sandra Tönges, die allein drei Einzel holte und zudem das Anfangsdoppel mit Tanja Langen gewann, änderte nichts am Erfolg der in Bestbesetzung angetretenen Gäste. Schade, dass die für Stephie Küppers eingesetzte Langen angeschlagen war und deshalb nicht in Bestform agieren konnte. Sabine Scholz und Alex Jaspers (1 Einzel) zeigten guten Leistungen, waren aber in manchen Situationen nicht gerade vom Glück begünstigt. Trotz der letzten drei Niederlagen (allerdings gegen Topmannschaften) ist das Quartett stabil und mit derzeit 7 : 7 Punkten immer noch im guten Mittelfeld.

NRW-Liga-Damen:               Anrather TK II - II. Damen -                       5 : 8

In der Vorwoche wurde Dellbrück geschlagen, jetzt gelang ein eminent wichtiger Sieg beim Tabellenletzten. Die Damen sind wieder zu ihrer alten Form zurückgekehrt und können so hoffnungsfroh in die Rückrunde gehen. Sehr wichtig wäre dann, dass Mannschaftsführerin Lisa Rix die Bestbesetzung mit Jessica Balleer, Anka Ahlenkamp und Alex Jaspers möglichst oft zur Verfügung hätte. In Übrigen steht im Einzelfall ja auch noch die III. Damen hilfreich parat. Die Punkte diesmal: 2 Doppel, Ahlenkamp und Rix (je 2) sowie Balleer und Jaspers (je1).

Damen-Verbandsliga:         ESV BR Bonn - III. Damen                          2 : 8
                                             III. Damen – SV Ennert                                 1 : 8


Das muss man jetzt aber auch mal begreifen! Letzten Freitag gegen den Tabellenletzten noch glatt mit 1 : 8 verloren, gelang am Samstag ein deutlicher Sieg beim Tabellenführer. Offenbar haben der erstmalige Einsatz von Sarah Brandner (nach Armbruch) sowie das Mitwirken von Meret Wünnemann für zusätzliche Motivation gesorgt. So genau konnten auch Mannschaftsführerin Sonja Rix sowie Spitzenspielerin Petra Elshof den Verlauf beider Spiele nicht erklären. Den Rest des Samstagabends durfte man jedenfalls mit den Herren und übrigen Damenteams beim üblichen Imbiss in der Adolf-Kempken-Halle entspannt genießen.

Damen-Bezirksklasse:     TTG Langenfeld – IV. Damen                         2 : 8

In der Aufstellung Kathrin Sappert, Svenja Meuerer, Kristina Delbeck und Mannschaftsführerin Meike Zahmel wurde der Tabellenführer in eigener Halle deutlich geschlagen. Irgendwie wollte diesmal alles klappen. Schon nach den Anfangsdoppeln führte man 2 : 0. Auch in den folgenden Einzeln war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet . Aktuell führen BW Hilden und Wickrath punktgleich die Tabelle an.


Die übrigen Spiele in der Übersicht:

2. Herren-KK 1:                      TTC Windberg VI - TuS V                             1 : 9
2. Herren-KK 2:                      TuS VI – TTC Rheindahlen I                         1 : 9
           

H. Radermacher

Beliebte Posts aus diesem Blog

Eltern-Kind-Turnier 2017